« zurück

KJT Dortmund: Preis für Anne Leppers Stück „Maxim“

Stück für Kinder ab 9 jahren feierte seine Uraufführung im KJT in der Sckellstraße

Szene aus „Maxim“ // (c) Edi Szekely


Anne Leppers Stück Maxim, das 2018 am Kinder- und Jugendtheater Dortmund uraufgeführt wurde, ist mit dem 21. Niederländisch-deutschen Kinder- und Jugenddramatikerpreis 2019 ausgezeichnet worden.

Aus 107 Texten sind drei Stücke ausgewählt worden, Maxim hat den zweiten Platz belegt und erhält ein Preisgeld von 2000,- Euro.
In der Begründung der Jury heißt es: „Anne Lepper schickt ihre Protagonisten auf eine fantastische Reise an unglaubliche Orte, immer auf der Suche nach dem persönlichen Glück. Sprachlich schafft sie ein Meisterwerk, das von Anfang an auch durch die Formulierungen vermittelt, dass Max noch nicht bei sich selbst angekommen ist. (…) Die Autorin gibt uns als Zuschauern nicht nur die Möglichkeit uns mit Max, Mary-Lou oder auch Hund und Bär und ihren jeweiligen Meinungen zu identifizieren, sie lädt den Zuschauer geradezu ein sich zu positionieren.“

Nach Ach je die Welt ist Maxim das zweite Stück, das Anne Lepper für das Kinder- und Jugendtheater Dortmund geschrieben hat. Die Uraufführung fand im April 2018 in der Regie von KJT-Direktor Andreas Gruhn statt. Aktuell steht das Stück wieder auf dem Spielplan, und zwar am 13. und 14. März um jeweils 11 Uhr sowie am 14. April um 16 Uhr. Karten für 7 Euro gibt es an der Vorverkaufskasse im Opernhaus (Platz der Alten Synagoge), unter 0231/50 27 222 und im Webshop.