« zurück

Schauspiel Dortmund: Förderung für Akademie für Digitalität und Theater

„Kultur digital“ der Kulturstiftung des Bundes fördert u.a. Künstlerstipendien

Eröffnung der Konferenz für Digitalität und Theater "Enjoy Complexity" im Februar 2018 (Auftakt zur Akademiegründung) // (c) Edi Szekely

 

Das Schauspiel Dortmund erhält im Rahmen der Förderung „Kultur digital“ der Kulturstiftung des Bundes eine herausgehobene Förderung für die geplante Akademie für Digitalität und Theater. In den Jahren 2019 bis 2021 werden u.a. insgesamt 54 Künstlerstipendien für Theaterschaffende an der Akademie gefördert.

Der Stiftungsrat der Kulturstiftung verabschiedete bei seiner Tagung unter Vorsitz der Kulturstaatsministerin Monika Grütters insgesamt 26,6 Mio. Euro. Das größte Vorhaben ist das Programm „Kultur digital“, das bis 2024 insgesamt 18 Mio. Euro erhält und mit dem als einem von drei Projekten auch die Akademie gefördert wird. Damit erhält die Akademie bereits die zweite Förderung in diesem Jahr. Bereits Anfang März hatte NRW-Kulturministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen eine maßgebliche Förderung der Akademie zugesagt.

Mit der Akademie für Digitalität und Theater, einer gemeinsamen Initiative des Theater Dortmund, des Landes NRW und der Stadt Dortmund, entsteht in Kooperation mit dem Deutschen Bühnenverein und der Deutschen Theatertechnischen Gesellschaft für die Theater in Deutschland erstmals ein Ort der digitalen künstlerischen Forschung und der Aus- und Weiterbildung des künstlerischen wie auch des technischen Personals.