« zurück

Schauspiel Dortmund: Kay Voges bleibt Gründungsdirektor der Akademie für Theater und Digitalität

Kay Voges wird seinen Vertrag als Intendant des Dortmunder Schauspiels über 2020 hinaus nicht verlängern

Kay Voges // (c) Marcel Urlaub


Kay Voges bleibt Gründungsdirektor der Akademie für Theater und Digitalität nach Ende seiner Intendanz

Kay Voges wird seinen Vertrag als Intendant des Schauspiel Dortmund nicht über 2020 hinaus verlängern. Als Gründungsdirektor wird er der Akademie für Theater und Digitalität in Dortmund über 2020 hinaus weiter erhalten bleiben.

Am vergangenen Dienstag hatte Oberbürgermeister Ullrich Sierau bei einer Sitzung des Verwaltungsvorstands die Speicherstraße am Dortmunder Hafen als neuen Standort für die Akademie für Theater und Digitalität bekannt gegeben. Bis 2020 soll dort ein Neubau entstehen, der Rat der Stadt Dortmund wird letztendlich im Februar 2019 darüber entscheiden.

Ab Frühjahr 2019 soll das Weiterbildungsprogramm der Akademie in einer Interimsspielstätte am Theater Dortmund beginnen. Die Forschungsstipendien werden im März ausgeschrieben und beginnen im zweiten Halbjahr 2019.