« zurück

Theater Dortmund bezieht Stellung gegen Nazi-Aufmarsch!

Das Theater und seine Mitarbeiter aus über 40 Nationen stehen für Vielfalt und Menschlichkeit!

Foto: (c) Philip Lethen


Anlässlich des Neonazi-Aufmarsches am Samstag, den 4. Juni 2016, in Dortmund erklären für das Theater Dortmund Bettina Pesch (Geschäftsführende Direktorin), Jens-Daniel Herzog (Intendant der Oper), Xin Peng Wang (Ballettdirektor), Gabriel Feltz (Generalmusikdirektor), Kay Voges (Intendant des Schauspiels) und Andreas Gruhn (Direktor des Kinder- und Jugendtheaters):

„Wir, die Leitung des Theater Dortmund, wenden uns gegen jede Form rechter Gewalt, Intoleranz und Rassismus. Die Ausgrenzung verschiedener Bevölkerungsgruppen in unserer Gesellschaft durch rechte Populisten lehnen wir strikt ab und setzen ihr die Vielfalt und Menschlichkeit entgegen, für die auch das Theater Dortmund steht. Mit uns arbeiten jeden Tag Menschen aus über 40 Nationen und allen Kontinenten. Wir stehen für das moderne Dortmund und die Zukunft unserer Stadt."