« zurück

T.D. Finck von Finckenstein

Finck von Finckenstein

TD Finck von Finckenstein, geboren 1981 in Bochum, ist Komponist für Elektronische Musik/Computermusik und Theatermusik. Von 2003 bis 2008 studierte er Elektronische Komposition am Institut für Computermusik und Elektronische Medien der Folkwang Universität der Künste.
Für das Schauspiel Dortmund komponierte Finck von Finckenstein 2013 die Musik zum Mashup-Performance-Stück DAS GOLDENE ZEITALTER – 100 Wege dem Schicksal die Show zu stehlen, die er auch live auf der Schauspiel-Bühne spielt. 2014 folgten die Mensch/Maschine-Sounds für Kay Voges Inszenierung 4.48 Psychose. Seit 2015 ist er fester Musikalischer Leiter am Schauspiel Dortmund – seither entwickelte er die Musik für zahlreiche Produktionen, darunter für die preisgekrönten Inszenierungen DIE BORDERLINE PROZESSION (Regie: Kay Voges, eingeladen zum 54. Berliner Theatertreffen) und Das Internat (Regie: Ersan Mondtag).

Projekte außerhalb der Theaterlandschaft umfassen Filmmusiken (u.a. Junges Licht, Regie: Adolf Winkelmann), Soloalben und Hörspiele.

2018 gründete TD FvF in Zusammenarbeit mit Schacht Musikverlage in Hamburg den Musikverlag Finck von Finckenstein Music and Sound Art Publishing.

www.theatermusik.de



Foto: (c) Tim Kramer

Aktuelle Produktionen: