« zurück

Elena O'Connor

O'Connor

Die Sopranistin Elena O'Connor studierte zunächst an der Eastman University, dann an der University of Miami Schools of Music, wo sie die Francesca in der amerikanischen Erstaufführung von Mancinellis Paola e Francesca sang. Sie gewann Preise der Metropolitan National Council Auditions, des Mobile Opera's Rose Palmai-Tenser Wettbewerbs sowie des Palm Beach International Vocal Wettbewerbs, mit dem sie in der Titelrolle der Alice aus Alice in Wonderland auf Tour ging. Dazu ist sie Preisträgerin des Vocal Concerto Wettbewerbs des Aspen Festivals und stand in Aspen unter anderem als Musetta aus La bohème, Gilda aus Rigoletto und Micalea aus Carmen auf der Bühne.

Konzerte umfassen Auftritte mit dem Rochester Philharmonie-Orchester, auf dem Cincinatti's May Festival und den Turner Broadcasting's Trumpets Awards.  

Ihr Debüt in Deutschland gab Elena O'Connor 2017 als Floria Tosca in Puccinis Tosca am Hessischen Staatstheater Wiesbaden, beim Chorégies D'Orange Festival sang sie 2017 die Titelpartie in Aida in der antiken Arena in Orange. Mit dieser Rolle wird sie sich 2018/19 auch am Theater Dortmund präsentieren.

Foto: (c) Björn Hickmann

Aktuelle Produktionen: