« zurück

Rinnat Moriah

Moriah

Rinnat Moriah war von 2011 bis 2013 Mitglied des Opernstudios der Staatsoper Berlin und 2013 bis 2016 Mitglied des Heidelberger Opernensembles. Sie debütierte am Teatro alla Scala, an der Staatsoper und Deutschen Oper Berlin, am Theater an der Wien, Nationaltheater Mannheim und Badischen Staatstheater Karlsruhe. Ihr breitgefächertes Repertoire von lyrischen und Koloraturpartien umfasst Zerbinetta (Ariadne auf Naxos), Adina (L'elisir d'amore), die Königin der Nacht sowie Violetta Valery (La traviata). Sie trat beim Rossini Opera Festival, beim Pergolesi-Spontini Festival, bei den Baden-Badener Festspielen, beim Lucerne-Festival und beim Festival in Aix-en-Provence auf. Konzerte gab sie im Concertgebouw Amsterdam, in den Philharmonien in Berlin und Paris, der Elbphilharmonie und bei den BBC Proms und trat mit der Staatskapelle Berlin, den Essener Philharmonikern, dem RSB, Israeli Philharmonic Orchestra, New World Symphony, Lucerne Festival Strings, Stuttgarter Philharmoniker und Ensemble Modern auf. Zudem sang sie die Lulu-Suite unter Maestro Daniel Barenboim.

Bei den Händel-Festspielen in Halle sang Rinnat Moriah die Titelrolle in Vincis Didone Abbandonata, am Theater Dortmund ist sie als Zeliha in der Jungen Opern Produktion Romeo & Zeliha zu sehen.

Aktuelle Produktionen: